Migration und Integration
WorkshopsWorkshops

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. Workshops

Ansprechpartner

Herr
Andalos Butterbach

Tel: 06571 69 77-12
a.butterbach@kv-bks-wil.drk.de

Kurfürstenstraße 7 a
54516 Wittlich

Ich verstehe Hassan nicht und warum macht Fatima das?!

Ein Workshop zur Auseinandersetzung mit der syrischen Kultur

In seinen Workshop über die syrische Kultur „ich verstehe Hassan nicht und warum macht Fatima das?!“ versucht Andalos Butterbach vom Migrationsfachdient dem deutschen Publikum verschiedene kulturelle Seiten und gesellschaftliche Aspekte seines Heimatlandes Syrien näher zu bringen: welcher Erziehungsstil herrscht in Syrien? Worauf legen die Syrer Wert in der Frage der Erziehung? Welche zentralen Werte gibt es überhaupt im Land?

Der studierte Literaturwissenschaftler an der Universität Blaise Pascal in Frankreich definiert sich als Brückenbauer zwischen der deutschen und der syrischen Kultur. In seinem Workshop  widmet er sich der Aufgabe, die  kulturelle Prägung der beiden Länder Deutschland und Syrien zu erläutern, um manche Reaktionen und Verhaltensweisen der hier lebenden Syrer begreiflich zu machen. Aus seiner Erfahrung als Mensch mit Migrationsgeschichte, der seit mehr als 20 Jahren in Europa lebt, verrät  er in seinem Vortrag ein paar Geheimnisse über die Syrer und gibt Anregungen, die syrische Mentalität besser zu verstehen.      

Der Workshop fördert die Auseinandersetzung mit anderen Kulturkreisen, sowie das Zusammenleben und die Toleranz in Richtung der Mitmenschen. Er richtet sich nicht nur an Erzieherinnen und Erzieher, sowie Pädagoginnen und Pädagogen oder ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die mit syrischen Kindern und deren Eltern zu tun haben, sondern an die Institutionen oder Unternehmen, in denen Auswanderer oder Geflüchtete aus Syrien beschäftigt sind.

Es handelt sich um ein dauerhaftes kulturelles Angebot des DRK Kreisverband Bernkastel-Wittlich. Für die Buchung des Workshops kontaktieren Sie unser Sekretariat oder schreiben uns eine Mail.

„Ich verstehe Klaus nicht und warum macht Ursula das!?“

Ein Workshop für Geflüchtete zur Auseinandersetzung mit der deutschen Kultur

Deutschland ist das Zuhause vieler geflüchteter Menschen geworden. Allerdings ist es für sie eine Herausforderung, sich im neuen Kulturraum zurechtzufinden, da die kulturellen Prägungen ihres Heimatlandes und des neuen Zufluchtslandes Deutschland verschieden sind.

Aus seiner Erfahrung als Mensch mit Migrationsgeschichte gibt Andalos Butterbach vom Migrationsfachdient in seinem Workshop einen Rückblick in die deutsche Geschichte. Er legt den Fokus auf die Entstehung der Demokratie und des Rechtsstaates nach der dunklen Zeit des Krieges. Er versucht aufzuzeigen, warum das Leben in einem neuen Heimatland häufig mit Hürden verbunden ist. Zum Schluss deckt er ein paar Geheimnisse über die Deutschen auf, die den Schlüssel zur deutschen Mentalität liefern.

Der Workshop „Ich verstehe Klaus nicht und warum macht Ursula das!?“ richtet sich an Geflüchtete, die nach ihrem Integrations-und Orientierungskurs mehr über die deutsche Kultur und Lebensart erfahren möchten. Er fördert die Auseinandersetzung mit anderen Kulturkreisen, sowie das Zusammenleben und die Toleranz in Richtung des Mitmenschen.

Der gebürtige Syrer Andalos Butterbach arbeitet im Migrationsfachdient des DRK Kreisverbands Bernkastel-Wittlich und lebt seit über 25 Jahren in Europa. Sein Workshop über die deutsche Kultur ist die Erweiterung des Workshops „ich verstehe Hassan nicht und warum macht Fatima das?!“ mit einer neuen Zielgruppe, nämlich den „Geflüchteten und  Migranten“.

Es handelt sich um ein dauerhaftes kulturelles Angebot des DRK Kreisverband Bernkastel-Wittlich. Für die Buchung des Workshops kontaktieren Sie unser Sekretariat oder schreiben uns eine Mail.