Servicestelle EhrenamtServicestelle Ehrenamt

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Servicestelle Ehrenamt
  3. Servicestelle Ehrenamt

Leiterin Servicestelle Ehrenamt

Frau
Beatrice Adler

Tel: 06571 69 77-23 
b.adler@kv-bks-wil.drk.de

Kurfürstenstraße 7 a
54516 Wittlich

Die Servicestelle Ehrenamt im DRK Kreisverband Bernkastel-Wittlich e.V.

Die im Jahr 2020 neu entwickelte Servicestelle Ehrenamt unterstützt unsere ehrenamtlichen Gemeinschaften bei der Gremienarbeit, dem Personal- management, in der Verwaltung, bei der Kommunikation und der Organisationsentwicklung.

Der DRK Kreisverband Bernkastel-Wittlich e.V. ergreift Maßnahmen zum Ausbau des Freiwilligen- und Ehrenamtsmanagements und stellt dazu eine Stelle mit einem Stellenumfang von fünfzig Prozent zur Verfügung. Somit möchte der Kreisverband die Rahmenbedingungen für das Ehrenamt im Kreis maßgeblich verbessern.

Die Ausübung des Ehrenamtes beim DRK umfasst nicht nur die Ausführung der aktiven Dienste, sondern bringt auch umfangreiche administrative Aufgaben mit sich und erfordert eine strukturierte Organisation. An dieser Stelle möchte der Kreisverband auch mehr Unterstützung anbieten. So soll die Erstellung von Drucksachen wie Urkunden, Lehrgangsunterlagen etc., die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung oder die Verwaltung und Bestellung von Werbematerialien zentral über die Servicestelle abgewickelt werden. Auch das Thema Öffentlichkeitsarbeit gewinnt immer mehr an Bedeutung und das Rote Kreuz ist inzwischen auch bei Facebook und Instagram präsent, was natürlich auch regelmäßig gepflegt und aktuell gehalten werden muss. Auch hier werden wir unterstützen und – falls von den Ortsvereinen gewünscht – die Umsetzung übernehmen.

Das Ziel der Servicestelle Ehrenamt ist vorrangig die Entlastung der ehrenamtlich Aktiven, die große Teile ihrer Freizeit opfern, um das Rote Kreuz in der Öffentlichkeit professionell zu präsentieren und Hilfe dort anbieten, wo sie nötig ist. Mit der Zentralisierung und Verschlankung von administrativen Prozessen kann mehr Zeit für unsere aktiven Rotkreuzler geschaffen werden, die unsere wichtigen und umfangreichen Aufgaben in Form von Sanitätsdiensten, in der SEG, Notfallnachsorge und unseren vielen anderen Gemeinschaften im Kreis ausführen. Mit Blick in die Zukunft werden die Anforderungen an das DRK eher größer als kleiner werden.